Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

geschätzte Gäste der Marktgemeinde Bad Mitterndorf

 

Als uns die Nachricht vom plötzlichem Ableben unseres Freundes und Vzbgm. Alfred Trieb erreichte, war dies ein Stich in unser Herz. Unser tiefstes Mitgefühl war in diesen Tagen bei seiner gesamten Familie. Ganz besonders natürlich bei seiner Gattin Gabi, seinen Söhnen Daniel, Michael und Lorenz sowie bei seiner Mutter Rosa.

 

Alfred Trieb war für uns, aber auch für viele Mitbürger, ein guter Freund und verlässlicher Partner. Kannte man ihn, so wusste man stets, dass seine Worte, die er sprach, am nächsten Tag genauso galten. Aus unserer Mitte - und aus jener der FPÖ - wurde ein Mann herausgerissen der wie kein zweiter für seine Mitbürger mit Herzblut kämpfte und sich niemals verbiegen ließ! Alfred Trieb war für die Gemeinde seit 1985 und für die FPÖ seit 1987 mit seinem ganzen Herzen im Einsatz. In den Funktionen als Gemeinderat, Vorstandsmitglied, Vizebürgermeister und 7½ Jahre lang als Bürgermeister, war er insgesamt mehr als die Hälfte seines Lebens  um das Wohlergehen seiner Heimat bemüht. Um nur ein Beispiel seiner geleisteten Arbeit - stellvertretend für all seine zahlreichen Errungenschaften zu nennen, als Bürgermeister legte er mit der Thermalbohrung den Grundstein für die heutige Therme in Bad Mitterndorf.

                                           

Es gehört zu den schwierigsten Dingen im Leben, in so einer  traurigen Situation die richtigen Worte zu finden. Ein Mitglied der FPÖ Fraktion Bad Mitterndorf fand in den ersten Stunden der Betroffenheit und der Trauer aber die richtigen Worte. Diese Gedanken können am besten unser Empfinden nach der tragischen Nachricht in Worte fassen:

Lieber Fred!
Du warst ein großartiger Mann, ein toller Mentor und ein guter Freund. Wir möchten uns für alles was du für uns getan hast, bedanken.

Die Politik war dein Herzblut, sowie deine Leidenschaft.

Nur du warst es, der auch uns,- als wir noch grün hinter den Ohren waren und es Dir gleichtun wollten, eine Chance gab.
Du glaubtest an uns, als dies keiner tat.
Du lehrtest uns, was uns niemand lehren konnte.
Du begleitetest uns, warst stets da, wenn wir Dich brauchten und wolltest doch niemals etwas dafür.
Du hast uns mehr mitgegeben, als es jemals ein anderer getan hat.
In Deiner unverkennbaren Art hast Du uns gezeigt, dass das wahre Glück die Familie, Freunde und Menschen sind, die man liebt.
Wahre Erfüllung ist, zu tun, was einen wirklich begeistert.
Lieber Fred, Wir danken dir von Herzen.

Du warst stets und wirst immer unser Freund sein!

 

Auf Wiedersehen