Projekt „Kneitz“

 

Wie aus den Medien zu entnehmen ist, hat der Bürgermeister der Marktgemeinde Bad Mitterndorf das Projekt „Kneitz“ kurzerhand am gesamten Gemeinderat und den entsprechenden Ausschüssen vorbei zur „Chefsache“ erklärt.

 

In Zeiten wie diesen müssen wir froh und dankbar sein, Betriebe im eigenen Ort zu haben welche nicht vom Tourismus abhängig sind.

Immerhin geht es hier um eine geplante Erweiterung eines Leitbetriebes der Großgemeinde mit 120 Arbeitsplätzen, sowie jährlichen Einnahmen.

Daher sollten wir uns auch gemeinsam darum bemühen, diesen Betrieb nicht nur zu erhalten, sondern nach Möglichkeit auch weiter auszubauen.

Aus diesem Grund liegt es aus unserer Sicht nicht in der alleinigen Entscheidungsbefugnis des Bürgermeisters, dieses Projekt "abzulehnen"!!

 

Diesen Alleingang können und werden wir daher nicht hinnehmen!

 

Ob es am Ende umsetzbar und möglich ist können wir heute noch nicht sagen, aber es muss auf jeden Fall in den zuständigen Gremien der Gemeinde behandelt und die Expertenmeinung allen im Gemeinderat vertretenen Parteien zur Kenntnis gebracht werden!

 

 


Stopp der Bauflut

in Bad Mitterndorf / Tauplitz

In den letzten Jahren wurde die Gemeinde Bad Mitterndorf - insbesondere der Ortsteil Tauplitz - begehrtes Ziel für Immobilienspekulanten, die eine Vielzahl von Luxusappartements errichteten und somit die Grundstückspreise in unleistbare Höhen trieben und das Ortsbild nachhaltig zerstörten.
📌 Forderung daher:
▶️ Eindämmung der Bauflut
▶️ Drastische Senkung der Bebauungsdichte
▶️ STOPP- Ausverkauf der Heimat
▶️ STOPP- Raubbau an Natur und Umwelt
▶️ STOPP- Zerstörung des Ortsbildes und des Dorfcharakters
▶️ STOPP- Grundstücks- und Immobilienspekulationen
📌 Begründung- Die Beweggründe für diese Petition sind:
▶️ Erhaltung von Natur und Umwelt,
▶️ Wohnen wieder leistbar machen für unsere Jugend / Jungfamilien,
▶️ Begrenzung von Zweitwohnsitzen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung


Konstituierende Sitzung des

Gemeinderates Bad Mitterndorf

Am 28. Juli fand die Konstituierende Sitzung des Gemeinderates Bad Mitterndorf für die nächsten 5 Jahre statt.
Daniel Erhardt und Kurt Berger wurden für die FPÖ angelobt und werden die nächsten fünf Jahre eine sachliche Kontrollpolitik für die Großgemeinde umsetzen.


Euer Team der FPÖ

 


 

Leider haben wir am 28.06 herbe Verluste hinnehmen müssen!

Unser Wahlziel von 3 Mandaten haben wir leider knapp versäumt. Wir lassen uns allen wiedrichkeiten zum Trotz nicht unterkriegen!

Allen 314 Bürgern die uns ihr Vertrauen und ihre Stimme gegeben haben, möchten wir ein ganz großes DANKESCHÖN sagen!

 

Euer Team der FPÖ

 

 

Herzlichen Glückwunsch an Klaus Neuper und sein Team zur absoluten Mehrheit.